Rarität

Rolex
Submariner
Ref. 5513


EUR 19.500,-

Rolex Submariner mit Papieren (punched papers) und Maxi- Dial in perfektem Originalzustand.

Details


Material

Stahl

Clockwork

Automatik

Ref NR.

5513

Dial color

schwarz

Paper

Yes, from 1979

Condition

neuwertig

Diameter

40mm

Warranty

2 Years

Die Taucheruhr

Submariner

Die Submariner erschien 1953 und war die erste Armbanduhr für Taucher, die bis zu einer Tiefe von 100 Metern wasserdicht war. In der Geschichte der Uhrmacherkunst markierte die Submariner einen historischen Wendepunkt und wurde zu der absoluten Referenz unter den Taucheruhren.

Legendäre Wasserdichtigkeit

Oyster-Gehäuse

Das Oyster-Gehäuse ist ein Meilenstein in der Geschichte der Uhrmacherkunst. 1926 von Rolex erfunden, war es das erste wasserdichte Arm­band­­uhren­­­ge­häuse der Welt. Lünette, Gehäuse­boden und Aufzugskrone sind wasserdicht mit dem Mittelteil verschraubt. Form und Funktion sind rolextypisch perfekt vereint.

Markenstory

Rolex

Rolex wurde 1905 von Hans Wilsdorf gegründet und ist heute der umsatzstärkste Uhrenhersteller der Welt. Zu einer Zeit, als Armbanduhren nur von Frauen als Schmuck getragen wurden, begründete Rolex die Geschichte der Herrenarmbanduhr, indem es gelang, eine Armbanduhr zu bauen, die robust genug für den täglichen Gebrauch war. Auch heute noch ist Rolex Branchenführer im Bereich der langlebigen Alltagsuhren und begründete das Konzept der Toolwatch. Von den Tiefen der Ozeane bis zu den Höhen der Luftfahrt werden die Professional Modelle von Rolex von Fachleuten geschätzt und erfreuen sich heute eines außergewöhnlich hohen Sammlerwertes.

The best time is now:

Rolex Submariner

2 Years Timelounge Warranty

Papers included

neuwertig

Articles prepared for you

In the right time

A Rocky Road

It was last summer in Portofino when I sat down for a Bellini in one of the many cafés along the picturesque bay and struck up a conversation with my table neighbour.

Weekly Business

When I think back to the watch experiences of my childhood, there is always one detail that comes to mind that has stuck with me: the little aluminum plate bent around the strap of my father's watch, on which a monthly calendar was printed.